Fitness
Reisemedizin
Sportmedizin
 
 

Joggen - auch wenn es nur fünf bis zehn Minuten am Tag sind - hilft der Gesundheit enorm (Foto: Lupo/ pixelio.de)
Joggen - auch wenn es nur fünf bis zehn Minuten am Tag sind - hilft der Gesundheit enorm (Foto: Lupo/ pixelio.de)
Selbst ein wenig Laufen hält länger gesund

Dass Bewegung unserer Gesundheit gut tut, darüber gibt es nur wenig Streit. Wie viel und intensiv das aber sein soll, darüber gibt viele unterschiedliche Meinungen. Mittlerweile mehren sich jedoch diejenigen, die eher etwas weniger als etwas mehr sportliche Betätigung empfehlen. Jetzt hat eine neue Studie heraus gefunden, dass schon fünf bis zehn Minuten langsames Joggen einen länger leben lässt.

Die Weltgesundheitsorganisation WHO fordert 150 Minuten leichte körperliche oder 75 Minuten intensive sportliche Betätigung für ein gesundes Leben. Vielen ist das viel zu viel. Und inzwischen fragen sich auch Sportmediziner, ob die tägliche Qual eines ausgeklügelten Sportprogramms notwendig ist, um einen gesundheitlichen Vorteil zu bringen. Wissenschaftler der Iowa Universität haben nun untersucht, wie sich tägliches Joggen auf die Lebenszeit auswirkt.

Dazu haben sie 55.137 Erwachsene im Alter von 18 bis 100 Jahren, Durchschnittsalter 44, über einen Zeitraum von rund 15 Jahren beobachtet. In dieser Zeit verstarben 4.630 Menschen, davon 1.217 an einem Herz-Kreislauf-Problem. 24% der Frauen und Männer betrieben Jogging. Im Vergleich zu denen, die überhaupt nicht liefen, hatten die Jogger ein um 30% vermindertes allgemeines und ein um 45% geringeres Sterberisiko wegen Herzinfarkt oder Schlaganfall.

Wer lief, hatte eine drei Jahre längere Lebenserwartung. Erstaunlich: Dieser Vorteil stellte sich bei allen Joggern ein, ganz unabhängig wie lange sie liefen, welche Entfernung sie zurück legten, wie häufig sie trainierten und wie schnell sie liefen. So reichte eine wöchentliche Laufzeit von 51 Minuten und eine Laufstrecke von etwa 10 Kilometer an ein oder zwei Trainingstagen in der Woche aus. Oder anders ausgedrückt: fünf bis zehn Minuten Lauftraining am Tag mit eine langsamen Geschwindigkeit von rund 9 km/h vermindert das Sterberisiko erheblich.

Berliner Ärzteblatt 31.07.2014/ Quelle: Journal of the American College of Cardiology

Sport: Weniger ist oft mehr

Neues Trainingskonzept: Mehr Gesundheit bei weniger Leistung

Joggen ist gut für die Gesundheit

Joggen: Die individuelle Geschwindigkeit

Regelmäßiges Training: Herzleiden vorbeugen

Intensive Bewegung kann Risiko für Herzkrankheiten und Schlaganfall mindern

 
Seite versenden  
Seite drucken