Frauen
Männer
Allergien
Atmungsorgane
Augen, Ohren, Mund, Zähne
Diabetes, Stoffwechselkrankheiten
Haut
Herz-Kreislauf - Herzinfarkt, Schlaganfall
Infektionen, Immunsystem
Migräne, Kopf- und andere Schmerzen
Krebs
Leber, Magen, Darm, Niere, Schilddrüse
Rheuma, Rücken, Gelenke, Knochen
Psyche, Nerven, Gehirn, Suchtkrankheiten
Alternativ
Weitere Krankheiten
 
 

Bittergurke senkt Blutzucker und Gewicht

Könnte sich die Bittergurke als alternative Therapie gegen Diabetes beweisen? Die Chancen stehen nicht schlecht. Denn sie  senkt den Blutzuckerspiegel und reduziert das Gewicht. Bekannt ist das Kürbisgewächs bereits in der ayurvedischen Medizin.

Was die antidiabetische Wirkung der Bittergurke ausmacht, weiß Prof. Michael Krawinkel von der Universität Gießen. Sie enthält Lipide, die den Blutzucker senken. Laut Krawinkel im Durchschnitt um 15%. Saponine können das Gewicht vermindern helfen. In Labortest mit Mäusen nahmen die Tiere, die Bittergurke gefüttert bekamen, viel weniger zu und hatten auch einen niedrigeren Blutzuckerspiegel.

Dem Internationalen Gemüseforschungszentrum AVRDC und der Universität Gießen scheint es mit ihren Forschungsarbeiten bitter Ernst zu sein. Die beiden Instiutionen haben nicht nur eine eigene Website zum Thema ins Internet gestellt, sondern auch angekündigt, die Forschung verstärkt fortzusetzen. Ziel sei es, mit einer verbesserten Bittergurke, die mehr antidiabetische Substanzen enthält als die derzeitigen Sorten, ein wirksames Mittel gegen Diabetes Typ 2 zu schaffen. Ein „Medikament“, das sich auch Arme leisten können. 



Berliner Ärzteblatt  02.08.2011/ Quelle: Internationales Gemüseforschungszentrum AVRDC
Welche Obstsorte hat den größten Effekt auf den Blutzucker?

Was sind normale Blutzuckerwerte?

Was sind "gute" Kohlenhydrate für Diabetiker?

Wie äußert sich ein Typ-2-Diabetes in der Frühphase?

Kann ich mit Diabetes noch täglich Eier essen?

 
Seite versenden  
Seite drucken