Frauen
Männer
Allergien
Atmungsorgane
Augen, Ohren, Mund, Zähne
Diabetes, Stoffwechselkrankheiten
Haut
Herz-Kreislauf - Herzinfarkt, Schlaganfall
Infektionen, Immunsystem
Migräne, Kopf- und andere Schmerzen
Krebs
Leber, Magen, Darm, Niere, Schilddrüse
Rheuma, Rücken, Gelenke, Knochen
Psyche, Nerven, Gehirn, Suchtkrankheiten
Alternativ
Weitere Krankheiten
 
 

Gesunde Zähne durch Reinigen
Die Zähne sollten dreimal täglich nach dem Essen, mindestens drei Minuten lang geputzt werden
Parodontitis begünstigt Herzinfarkt

Nach Angaben des Schweizer Universitätsprofessor Heinz H. Renggli begünstigen schwere Zahnfleischentzündungen (Parodontitis) Gehirn- und Herzinfarkte.

Zudem erhöhen sie das Risiko, eine Frühgeburt zu erleiden. Nach Erkenntnis des Wissenschaftlers haben Schwangere mit Zahnfleischentzündungen ein siebenfach erhöhtes Risiko für eine Frühgeburt.

Zahnfleischentzündigungen tragen auch zu einem Verschluss vorgeschädigter Blutgefäße bei, so die Kassenzahnärztliche Vereinigung und die Ärztekammer Westfalen-Lippe in einer Mitteilung zu den Forschungen des Schweizers, der sich auf dem Gebiet der vorbeugenden Zahnmedizin verdient gemacht hat. Ursache für die Entzündung und Zerstörung des Gewebes um die Zähne sind Zahnbeläge. Nur tägliches Zähneputzen kann diese Plaque-Bildung verhindern.

Quelle: WANC 10.02

Ärzte Zeitung

Pero online

NZZ online

 
Seite versenden  
Seite drucken