Frauen
Männer
Allergien
Atmungsorgane
Augen, Ohren, Mund, Zähne
Diabetes, Stoffwechselkrankheiten
Haut
Herz-Kreislauf - Herzinfarkt, Schlaganfall
Infektionen, Immunsystem
Migräne, Kopf- und andere Schmerzen
Krebs
Leber, Magen, Darm, Niere, Schilddrüse
Rheuma, Rücken, Gelenke, Knochen
Psyche, Nerven, Gehirn, Suchtkrankheiten
Alternativ
Weitere Krankheiten
 
 

Haushaltsreiniger können Asthma auslösen

Asthmaanfälle können von Reinigungsmitteln ausgelöst werden. Vor allem Glas- und Möbelreiniger sowie Raumluftverbesserer in Sprühform gefährden die Atemwege.
 
Deutsche Lungenärzte warnen vor Haushaltsreinigern in Sprayform. Sprühfähigen Glas- und Möbelreiniger sowie Raumsprays lassen das Asthmarisiko steigen . Michael Barczok,Vorstandsmitglied des Bundesverbandes der Pneumologen, warnt, dass der Einsatz solcher Reinigungsmittel schon bei einem einmaligen Einsatz in der Woche gefährlich werden können. Denn selbst solch eine geringe Verwendung lässt das Risiko für Atemwegsbeschwerden und asthmatische Symptome um etwa das Anderthalbfache ansteigen. Und wer die Mittel derartige Sprays häufiger als vier Mal pro Woche benutzt, verdoppelt sein Risiko.

3.500 Frauen und Männer im Alter von 20 bis 44 Jahren aus zehn Ländern Europas waren zu Beginn der Untersuchung frei von Asthma und putzten regelmäßig ihren Haushalt selbst. Untersucht wurde die Wirkung von 15 verschiedenen Mitteln. Je öfter die Studienteilnehmer die Reinigungsmittel und je häufiger sie dabe verschiedene Produkte verwendeten, desto öfter stellten sich Atemwegsbeschwerden und asthmatische Symptome ein.

Ärgerlich ist, dass noch nicht heraus gefunden wurde, welche der chemischen Bestandteile in den Reinigungsmitteln für die Beschwerden und Entzündungsreaktionen der Atemwege verantwortlich sind.


Berliner Ärzteblatt  24.07.07/ Quelle: Bundesverbandd der Pneumologen
Ist Asthma immer mit einer Allergie verbunden?

Was sind typische Symptome bei Asthma?

Was kann einen Asthma-Anfall auslösen?

Welcher Tee ist gut gegen Asthma?

Wozu dient die sogenannte Lippenbremse beim Asthma-Anfall?

 
Seite versenden  
Seite drucken