Frauen
Männer
Allergien
Atmungsorgane
Augen, Ohren, Mund, Zähne
Diabetes, Stoffwechselkrankheiten
Haut
Herz-Kreislauf - Herzinfarkt, Schlaganfall
Infektionen, Immunsystem
Migräne, Kopf- und andere Schmerzen
Krebs
Leber, Magen, Darm, Niere, Schilddrüse
Rheuma, Rücken, Gelenke, Knochen
Psyche, Nerven, Gehirn, Suchtkrankheiten
Alternativ
Weitere Krankheiten
 
 

Wer einen gesunden Lebensstil hat - dazu gehört auch regelmäßige Bewegung - hat weniger Probleme mit seinem Blutdruck (Foto: Photodisc)
Wer einen gesunden Lebensstil hat - dazu gehört auch regelmäßige Bewegung - hat weniger Probleme mit seinem Blutdruck (Foto: Photodisc)
Gesunder Lebensstil kann Bluthochdruck-Risiko senken

Wer gesund lebt, bekommt seltener Bluthochdruck. Ein Studie aus Finnland zeigt, wie groß der Einfluß des Lebensstils auf die Gesundheit und insbesondere auf einen gesunden Blutdruck sind. Die Wissenschaftler sagen, dass sie durch eine gesunde Lebensart auch bei bereits Erkrankten der Bluthochdruck beeinflussen lässt.

Was ein gesunder Lebensstil ist, dass beschreiben die Wissenschaftler so: Alkoholkonsum unter 50 Gramm pro Woche, Bewegung in der Freizeit mindestens dreimal pro Woche, täglicher Gemüsekonsum und Normalgewicht (BMI unter 25 kg/m2). Erstaunlich: Ein weiterer Einflußfaktor wurde gestrichen - das Rauchen. Warum? Obwohl Rauchen als ein wesentlicher Risikofaktor für Herz-Kreislauf-Krankheiten bezeichnet wird, wirkte es sich auf das Entstehen von Bluthochdruck nicht aus und wurde deshalb in der Datenauswertung nicht berücksichtigt.

Untersucht wurden in der Studie 9.637 Männer und 11.430 Frauen, die zu Beginn über normale Blutdruckwerte verfügten. Nach durchschnittlich 16 Jahren hatten 709 Männer und 890 Frauen Bluthochdruck entwickelt. Diejenigen, die alle vier gesunden Lebensstilfaktoren berücksichtigt hatten, hatten nur ein Drittel des Erkrankungsrisikos der Teilnehmer, die sich um keinen gekümmert hatten. Selbst mit ein bis drei gesunde Lebensstilfaktoren war das Bluthochdruckrisiko deutlich verringert. Beispiel: Bei Männern mit zwei gesunden Lebensstilfaktoren war das Bluthochdruckrisiko fast halbiert, bei Frauen um fast ein Drittel vermindert.

Die Wissenschaftler betonten nun, dass sich die Studienergebnisse auch auf die Behandlung von Bluthochdruckpatienten anwenden lasse. Mit der Beachtung von vier Lebensstilfaktoren könnten sie ihren Blutdruck schon senken. Auch wenn sie gleichzeitig blutdrucksenkende Medikamente einnehmen müssten.


Berliner Ärzteblatt 27.08.2012, Quelle: ESC Abstract 5224: Jousilahti et al, Lifestyle traits predict the development of hypertension: a large prospective population-based cohort study in Finland

Weitere Informationen:
Änderungen des Lebensstils: Was nützen sie wirklich?
Übergewicht: Warum der Blutdruck steigt
Lebensstil beeinflußt Auftreten von Kopfschmerz
Ungesunder Lebensstil raubt Lebensjahre

 
Seite versenden  
Seite drucken