Frauen
Männer
Allergien
Atmungsorgane
Augen, Ohren, Mund, Zähne
Diabetes, Stoffwechselkrankheiten
Haut
Herz-Kreislauf - Herzinfarkt, Schlaganfall
Infektionen, Immunsystem
Migräne, Kopf- und andere Schmerzen
Krebs
Leber, Magen, Darm, Niere, Schilddrüse
Rheuma, Rücken, Gelenke, Knochen
Psyche, Nerven, Gehirn, Suchtkrankheiten
Alternativ
Weitere Krankheiten
 
 

Hohes Übergewicht verkürzt das Leben

Hohes Übergewicht, auch Adipositas genannt, schadet der Gesundheit. Vor allem leiden stark Übergewichtige vermehrt an chronischen Krankheiten, beispielsweise von Herz und Kreislauf und sind gefährdeter, an Krebs zu erkranken. Eine Studie bestätigt diese Erkenntnisse jetzt. Demnach haben stark übergewichtige Frauen ein erhöhtes Risiko früher zu sterben, chronisch zu erkranken oder die Mobilität zu verlieren. Dieses Risiko trifft im übrigen auch Frauen mit großem Taillenumfang und Untergewichtige.

In der Studie wurden 36.611 Frauen erfasst, die zum Beginn der Untersuchung in den Jahren 1993 bis 1998 zwischen 66 und 81 Jahre alt waren. Bis zum Abschluss der Studie blieben 19% gesund, 14,7% litten unter mindestens einer der häufigen chronischen Erkrankungen, 23,2% hatten eine durch einen Zwischenfall verursachte Erkrankung und bei 18,3% war die Mobilität eingeschränkt. 24,8% waren gestorben.

Es stellte sich heraus, dass stark übergewichtige und untergewichtige Frauen stärker gefährdet waren, das Alter von 85 Jahren nicht zu erreichen. Dabei wurde ein BMI (Body Mass Index) von 18,5 bis unter 25 als gesundes Gewicht eingestuft. Übergewichtig waren Frauen zwischen 25 und unter 30, stark übergewichtig oberhalb 30. Adipositas wurde dann noch in die Klasse I, von 30 bis 34,9, Klasse II von 35 bis 39,9 und die Klasse III über 40  unterteilt.

Übergewichtige und adipöse Frauen litten auch häufiger unter einer durch einen Zwischenfall verursachten Erkrankung und eingeschränkter Mobilität als normalgewichtige Frauen. Insbesondere beim Mobilitätsverlust war der Zusammenhang zum Gewicht sehr deutlich. So war das Risiko für eine eingeschränkte Mobilität bei übergewichtigen Frauen um das 1,6-Fache erhöht, bei stark übergewichtigen Frauen Klasse I schon um das 3,2-Fache, in Klasse II um das 6,6-Fache und in Klasse III um das 6,7-Fache.

Deutlich zeigte sich darüber hinaus, dass ein Taillenumfang oberhalb von 88 cm ebenfalls das Risiko für Sterblichkeit, eine durch einen Zwischenfall verursachte Erkrankung sowie für Mobilitätsverlust deutlich erhöhte. Als gesund gilt bei Frauen ein Taillenumfang bis maximal 88 cm und bei Männern bis maximal 102 cm, laut den Vorgaben des National Instituts of Health in den USA.


Berliner Ärzteblatt 09.01.2014/ Quelle: JAMA Intern Med.

Bauchfett ist für Patienten mit Herzinfarkt besonders gefährlich

Übergewicht erhöht Risiko für Diabetes und Krebs

Übergewicht macht Knochen und Nieren schwach

Demenz durch starkes Übergewicht

Sterben Dicke wirklich früher?

Welches Gewicht ist gesundheitsgefährdend?

 
Seite versenden  
Seite drucken