Frauen
Männer
Allergien
Atmungsorgane
Augen, Ohren, Mund, Zähne
Diabetes, Stoffwechselkrankheiten
Haut
Herz-Kreislauf - Herzinfarkt, Schlaganfall
Infektionen, Immunsystem
Migräne, Kopf- und andere Schmerzen
Krebs
Leber, Magen, Darm, Niere, Schilddrüse
Rheuma, Rücken, Gelenke, Knochen
Psyche, Nerven, Gehirn, Suchtkrankheiten
Alternativ
Weitere Krankheiten
 
 

Bauch
Endometriose: Schmerzen im Unterleib
Endometriose: Wenig beachtetes Frauenleiden

In Deutschland gibt es circa 30.000 Neuerkrankungen pro Jahr, etwa zehn Prozent der Frauen im gebärfähigen Alter leiden an Endometriose, einer gutartigen, aber häufig sehr schmerzhaften und belastenden Wucherung der Gebärmutterschleimhaut.

"Schmerz ist ein Hauptsymptom der Erkrankung aber bislang ein wenig beachtetes Thema in der Therapie", erklärt PD Dr. Michael von Wolff. Bei der Endometriose wächst Gebärmutterschleimhaut zyklusabhängig außerhalb der Gebärmutter. Da sich die Endometriose in verschiedenen Regionen und Organen insbesondere des Beckens ausbreitet, sind die Beschwerdebilder vielfältig und für den medizinischen Laien häufig schwer zu deuten.

Dabei können die Unterleibskrämpfe nicht nur vor und bei der Regelblutung sondern auch jederzeit bei der Blasen- und Stuhlentleerung und beim Geschlechtsverkehr auftreten. Entsprechend kann der Endometriose-Schmerz massiv das tägliche Leben der Patientin und ihre Partnerschaft belasten und nicht selten zu Arbeitsunfähigkeit führen. Eine schwerwiegende mögliche Folge der Erkrankung ist auch die Unfruchtbarkeit.

Die Endometriose neigt dazu, sich im Körper auszubreiten. Mit einer individuellen Therapie aus Medikamenten und operativen Eingriffen können die Wucherungen und ihre Folgen behandelt werden.


WANC 03.11.05/idw
Endometriose: Wo- her die schreckli- chen Schmerzen kommen

Endometriose- Ratgeber

Endometriose- Vereinigung

Fragen und Antworten zu Wechseljahren
Welches pflanzliche Mittel hilft gegen Brustschmerzen in den Wechseljahren?

Wann werden Hormonpräparate in den Wechseljahren heute noch empfohlen?

Wann treten Hitzewallungen un den Wechseljahren am häufigsten auf?

Gibt es auslösende Faktoren, die das Auftreten von Hitzewallungen begünstigen?

Wie kann ich selber feststellen, ob ich in die Wechseljahre komme?

Überblick aller Fragen und Antworten zu Wechseljahren

 
Seite versenden  
Seite drucken