Frauen
Männer
Allergien
Atmungsorgane
Augen, Ohren, Mund, Zähne
Diabetes, Stoffwechselkrankheiten
Haut
Herz-Kreislauf - Herzinfarkt, Schlaganfall
Infektionen, Immunsystem
Migräne, Kopf- und andere Schmerzen
Krebs
Leber, Magen, Darm, Niere, Schilddrüse
Rheuma, Rücken, Gelenke, Knochen
Psyche, Nerven, Gehirn, Suchtkrankheiten
Alternativ
Weitere Krankheiten
 
 

Unterleib
Unterleibsschmerzen lassen sich durch bestimmte Verhaltensweisen verhindern
Unterleibsschmerzen: Hilfe von der chinesischen Medizin

Viele Frauen leiden unter Unterleibsschmerzen. Mal stärker, mal schwächer. Mal häufiger, mal seltener. Gründe gibt es viele. Welche Hilfe die chinesische Medizin anbietet.

Nach Auffassung der chinesischen Medizin können bestimmte Verhaltens- und Ernährungsweisen bei Frauen Unterleibsschmerzen vorbeugen. Kalter Salat, eisgekühlte Limonade und bauchfreie Mode - nach Auffassung der chinesischen Medizin kann diese Lebensweise junger Frauen zu ernsthaften Unterleibsbeschwerden führen wie etwa Unfruchtbarkeit, Menstruationsbeschwerden oder Inkontinenz und Senkungen. Darauf weist Oberärztin Dr. Sabine Schäfer von der Klinik für Gynäkologie und Geburtsmedizin im Vivantes Humboldt-Klinikum hin.

Der Ratschlag der alten Chinesen ist so einfach wie wirkungsvoll. „Die Chinesen wissen, dass warme Ernährung und warme Kleidung späteren Erkrankungen des Unterleibes vorbeugen kann," gibt Schäfer die simplen Lebensweisheiten wieder.  Schon morgens ist eine warme Mahlzeit empfehlenswert: Dinkel- oder Hirsebrei und Tee mit Ingwer, Gewürze wie Zimt oder Kardamom. Sonst wärmen Brühen. Das stärke Bindegewebe, Nieren-Yang und Milz-Qui, wie die Gynäkologin von den Chinesen weiß.

WANC 02.10.08/ Quelle: Frauenärze im Netz

Endometriose: Über fünf Jahre bis zur Therapie

Phytohormone: Frauenprobleme sanft lösen

Frauen und Schmerz: Das andere Empfinden

Regelbeschwerden: Wenn die Tage schmerzen

Blasenentzündung: Schmerzhafte Infektion

Fragen und Antworten zu Wechseljahren
Welches pflanzliche Mittel hilft gegen Brustschmerzen in den Wechseljahren?

Wann werden Hormonpräparate in den Wechseljahren heute noch empfohlen?

Wann treten Hitzewallungen un den Wechseljahren am häufigsten auf?

Gibt es auslösende Faktoren, die das Auftreten von Hitzewallungen begünstigen?

Wie kann ich selber feststellen, ob ich in die Wechseljahre komme?

Überblick aller Fragen und Antworten zu Wechseljahren

 
Seite versenden  
Seite drucken