Fitness
Reisemedizin
Sportmedizin
 
 


Lieber zu Fuß zur Arbeit: Normale Bewegung hält schlank
Das Geheimnis des Schlankseins

Muß man sich zum Abnehmen quälen? Muß man joggen oder im Fitnesstudio Gewichte stemmen, um schlanker zu werden? Wenn es nach amerikanischen Forschern geht, reichen ganz normale Bewegungen aus, um nicht dick zu werden.

Nicht in den Fahrstuhl einsteigen, sondern die Treppen benutzen. Nicht den Geschirrspüler arbeiten lassen, sondern das Geschirr selbst abwaschen. Nicht mit dem Auto fahren, sondern lieber zu Fuß gehen. Das sind die einfachen Rezepte gegen Übergewicht, die James Levine von der Mayo Klinik im Wissenschaftsjournal 'Science' empfiehlt. Auch wenn man nur im Takt der Musik mit dem Fuß wippe, verbrauche man Kalorien, haben die Mayo-Wissenschaftler heraus gefunden.  

Das Geheimnis der Schlankheit haben sie gelüftet, in dem sie die Körper von 20 Personen, die eine Hälfte mit normalem, die andere mit zu hohem Gewicht, mit Senosren pflasterten. Diese registrierten zehn Tage lang jede Bewegung jedes einzelnen Testkandidaten. Und zwar 24 Stunden am Tag.
Alle übten Bürojobs aus, saßen also den überwiegenden Teil ihrer Arbeitszeit. Während der Untersuchung verrichteten sie ihre normalen Tätigkeiten. Nur das Essen nahmen sie in der Klinik ein, damit die tägliche Kalorienzahl immer gleich blieb.

150 Millionen Messdaten wurden auf diese Weise gesammelt. Und die verrieten, dass sich die normalgewichtigen etwa 150 Minuten pro Tag, das sind erstaunliche zweieinhalb Stunden, mehr bewegten, als die beleibteren Testkandidaten. Das bedeutete aber auch, dass die schlankeren Tag für Tag 350 Kalorien mehr verbrannten.

Erstaunlich ist, dass der Bewegungsdrang anscheinend angeboren ist. Denn selbst, als man den etwas dickeren Personen eine Diät verordnete, führte das nicht zu einem Mehr an körperlicher Aktivität. Genauso wenig schränkten die schlankeren ihre Bewegungsverhalten ein, als sie mehr Kalorien verzehren mußten. Das zusätzliche Gewicht hinderte sie nicht daran, sich weiterhin so viel zu bewegen, wie zuvor. Damit sorgten sie für ein natürliches Abnehmen.


WANC 31.01.05
Schlank auch ohne Diäten?

Kinder im Diätwahn: Von der Sorge um das Gewicht zur Essstörung

Stundenlanges Fernsehen macht dick und krank

Gesunde Kombination: Ausgewogene Ernährung und Bewegung

 
Seite versenden  
Seite drucken